Informatik 8. Klasse

Einführung in den Umgang mit einer Tabellenkalkulation
(Mathematik 8. Klasse)


zur Startseite Startseite zum Impressum und Datenschutz Impressum & Datenschutz
eine Seite zurück Seite 4
zum Inhaltsverzeichnis Inhalt nächste Seite Seite 6


5 - Wertetabelle linearer Funktionen (1)

Für eine Wertetabelle benötigen wir zwei Spalten in der Tabellenkalkulation.
Wertetabelle

In der ersten Spalte sollen die Werte für die Variable x stehen, in der zweiten Spalte die berechneten y-Werte.
Deshalb ist es sinnvoll, in der ersten Zeile "Überschriften" mit "x" und "y" einzutragen.

Wir wollen die Wertetabelle für x zwischen -4 und +4 berechnen.

Als ersten x-Wert tragen wir -4 in Zelle A2 ein und kopieren anschließend den Inhalt der Zelle A2 nach unten.
Wertetabelle
Es sollen die Werte der Funktion f: x  → y = 2,5x +1 berechnet werden.

Als erstes wird der Funktionswert für x = -4 in der Zelle B2 berechnet.

Wir markieren dazu die Zelle B2, schalten in den Bearbeitungsmodus um (=-Zeichen in der Rechenleiste!),
geben den Term 2,5*A2+1 ein und bestätigen mit Enter.

In der zelle B2 sollte dann der Wert -9 erscheinen.


Wertetabelle
Jetzt kopieren wir einfach den Inhalt der Zelle B2 nach unten!

Obwohl in B2 der Term "2,5*A2+1" steht, stimmen in den Zellen B3, B4, usw. die berechneten y-Werte!
Beim Kopieren wurde aus die Zellbezeichnung A2 automatisch angepasst.

Durch Markieren der Zelle B3 oder einer anderen Zelle in der Spalte B kann man das überprüfen!

Wertetabelle Wertetabelle


Übung

  1. Erstelle Wertetabellen für folgende Terme:
  2. Ändere den Bereich für x für eine der Wertetabellen.
  3. Wie musst du vorgehen, damit du die folgende Wertetabelle erzeugen kannst?
    Wertetabelle

nach oben zum Inhaltsverzeichniszum Inhaltsverzeichnis nach unten zur Startseite zum Impressum

© 2022 C. Gnandt, Mainaschaff - letzte Änderung dieser Seite am: 20.03.2022 19:55 - aufgerufen am: 12.08.2022 04:25